Aktivitäten
HomeBetreuerKontaktWir über unsAktivitätenWettbewerbeTermineGästebuchImpressum

 

Aktionstag "Funk"

 

Funkaktionstag mit dem
Amateurfunk Ortsverband Wingst E32
und der
Jugendfeuerwehr Bülkau

Ein toller Tag stand uns bevor, jedoch wussten wir von der Jugendfeuerwehr noch gar nicht so wirklich, was uns bevor stand. Aber alleine das Thema Funk, welches uns bei der Feuerwehr ja auch betrifft, hat uns sehr neugierig gemacht.

So konnten wir an unserem Aktionstag fast alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr am Morgen begrüßen. Auch das Team um Mike Kapplusch -wie wir erfahren haben unter seinen Funkerkollegen DO1BMK genannt- war stark vertreten, so dass der Tag mit dem Aufbau beginnen konnte, zuerst wurde eine Antenne aufgebaut, eine Funkstation hergerichtet und eine Bastelecke vorbereitet. Mike war in der Zeit unterwegs um etwas für das Peilen vorzubereiten, das machte alle noch gespannter, denn die Frage kam auf, was das wohl sein mag.

Nachdem die Vorbereitungen und der Aufbau erledigt waren ging es dann los, die Mitglieder der Jugendfeuerwehr wurden in drei Gruppen aufgeteilt und den Stationen zugeordnet.

Die Bastelaktion,
dort wurde in kleinster Feinarbeit ein Feuerwehrauto gebastelt, es wurde geschnitten, geklebt und gelötet, bis am Ende, wenn alles richtig war das Feuerwehrauto mit Blaulicht und Martinshorn ausgestattet war, und wenn etwas mal nicht passte, konnte der Fehler am Ende doch behoben werden. Eine super Erinnerung zum mit nach Hause nehmen.

Der Bau einer Antenne, sowie das Funken,
eine Gruppe hat am Morgen damit begonnen eine eigene Antenne zu bauen, ein Tisch voller Werkzeug und Material leg bereit. Auch dies fand bei den Jugendlichen sehr viel Interesse, ihnen wurden rund um das Thema an dem gesamten Tag alles erklärt und jede Frage beantwortet.

Am Nachmittag wurde ein wenig Theorieunterricht gemacht, denn um selber einmal Funken zu dürfen, sollte man darüber auch etwas wissen, das Funken bei der Feuerwehr ist doch etwas anderes. Und dann ging es los, ein mutiges Mitglied der JF war als erstes an der Reihe um den ersten Versuch zu starten eine Funkverbindung herzustellen, nach kurzer Zeit gab es dann eine erste Verbindung nach Ihlienworth, gefolgt von Verbindungen nach Hamburg und Schleswig Holstein.

Das Peilen,
jeweils eine Gruppe war den Tag über unterwegs zwei Stationen aufzufinden, und zwar durch sogenanntes Peilen, jedes Mitglied der JF bekam ein Gerät dafür und Vicky -DE4VKO- hat die Gruppen jeweils begleitet um eventuell auftretende Fragen zu beantworten oder auch mal zu helfen, außerdem bekam jede Gruppe ein 2m Funkgerät der Feuerwehr mit, es gab an den zwei Stationen je eine Aufgabe zu lösen. Die Jugendlichen horchten gespannt den Geräuschen, ob es in die Richtungen jeweils lauter oder leiser wird, nach anfänglichen Schwierigkeiten ging es dann aber schon in die richtige Richtung, aber langsam, es sendete ja nicht nur eine Station, so musste man sich genau merken, auf welche Töne man geachtet hat. Dann kam eine kurze Pause, und dann konnte es weiter gehen, wenn man die Pause genutzt hatte um trotzdem schon weiter zu laufen, konnte man eventuell sogar schon am Ziel vorbei sein und es musste umgedreht werden. An den Stationen angekommen, gab es eine Aufgabe, wurde diese gelöst, ging es weiter.

Wir sagen Danke,
die Jugendfeuerwehr von Betreuer über die Mitglieder bedanken sich bei dem Team um Mike Kapplusch -DO1BMK- für diesen tollen Aktionstag, wir hatten alle einen riesen Spaß und konnten tolle neue Dinge erleben und kennenlernen, und ich bin mir sicher, sollte dieser Tag einmal wiederholt werden, dann sind alle wieder mit dabei.

Danke!!!

Daniela Schade

Jugendfeuerwehrwartin JF Bülkau

Die erste Antenne wird aufgebaut.

Aus diesen Schnittmustern werden Funktionstüchtige Feuerwehrfahrzeuge.

Die Elektrik wird von den JF-Mitgliedern selbst zusammengebaut.

Der Peter Gorski -OrtsBM- meint die Antennenhöhe reicht.

Mike Kapplusch -FF-Funkbeauftragter und Funkamateur DO1BMK- weist einige JF-Mitglieder in die Kunst des Funkpeilens ein.

Denn zwei von Mike versteckte Sender mussten durch Peilen gesucht werden.

Am Peilsender vor Ort musste über 2m Feuerwehrfunk ein Rätsel gelöst werden.

Aber auch Amateurfunk sollte gemacht werden. Hierzu wurde zunächst eine Funkstation aufgebaut.

Dann durfte unter dem Rufzeichen DN7BMK Funkbetrieb durchgeführt werden.

Einen weiteren Bericht gibt es auf der Webseite der Funkamateure
unter:
http://www.afu-e32.de/aktivitaeten.html#jf_feat_afu

Oder einen Bericht der NEZ vom 14.05.2014

 

Dienstabend "Wasser"

 

Diesen Dienstabend haben wir uns mit dem Thema Wasser beschäftigt.

schaut selber

 

JF-Kreiszeltlager 2010

 

Die erste Ferienwoche in diesem Jahr haben wir zusammen in Cuxhaven beim JF Zeltlager verbracht.

schaut selber

 

"Einsatz in der Praxis"

 

Nachdem wir uns einen Abend mit dem „Einsatz in der Theorie“ befasst haben, stand im Mai dann auf unserem Dienstplan der „Einsatz in der Praxis“ unser Einsatzbefehl lautete Verkehrsunfall mit Gefahrgut.

Hier weitere Bilder von unserem Dienstabend

 

Einsatzübung der Feuerwehren Neuhaus, Kehdingbruch und Belum

 

Wir haben am 20.04.2010 bei der Einsatzübung der Feuerwehren Neuhaus, Kehdingbruch und Belum teilgenommen.

Eine Scheune in Kehdingbruch wurde mit einer Nebelmaschiene unter Qualm gesetzt, sodass man die Hand vor Augen nicht sehen konnte, als die Leitstelle die Alarmierung raus gegeben hat, haben wir uns mit 10 Kinder in der Scheune versteckt und wurden von den Kameraden aus der Scheune gerettet. Wir alle hatten riesen Spaß dabei.

Hier seht ihr ein paar weitere Bilder von der Übung

 

 


Copyright © 2007 - 2014  by Jugendfeuerwehr Bülkau.  Alle Rechte vorbehalten.

Letzte Aktualisierung:  02-06-2014

webmaster@jf-buelkau.de